ZURÜCK auf LOS: PINGUINEN NIE DEN WEG ABSCHNEIDEN! DIE PINGUINKOLONIE VON PUNTA TOMBO

20. DEZEMBER 2017

Im Dezember haben wir am Ende unserer Patagonienrundreise eine Pinguinkolonie gesehen, die sich Punta Tombo als Nistplatz ausgesucht hat.

Hier buddeln sie sich ziemlich weit entfernt vom Meer ihre Nester, brüten ihre Jungen aus und watscheln bewundernswert ausdauernd immer wieder zum Meer zurück, wo sie sich auf der Suche nach Beute in elegante Schwimmer und Taucher verwandeln. Die Beute bewahren sie auf ihrem Weg zurück für die Jungen in ihrem Schlund auf.

Mit dickem Bauch watscheln sie also durch Hitze und Staub wieder zu ihrem bei den Jungen gebliebenen Partner oder ihrer Partnerin zurück, dann wieder zum Meer und so fort – solange sie kein Hindernis von ihrem Weg abbringt und aus der Bahn wirft. Wenn ihnen zum Beispiel so ein Mensch in die Quere kommen würde, und sie nicht mehr den gewohnten Weg gehen können, dann kann es sein, dass sie den Weg zum Nest, zu den Jungen und zum Partner bzw. zur Partnerin nie mehr wiederfinden.

Dann hilft nichts anderes als „Zurück auf Los“, also zum Strand und zum Meer und auf die Paarungszeit im nächsten Jahr zu warten. Was machen wir, wenn wir den gewohnten Weg nicht weitergehen können? Zurück auf Los?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s